Cyberangriff auf Plattform der Whistleblower-Bewegung

Übersezter: LK/ Lektor: Maosheng

Bild: gettr.com

In der Live-Sendung am 15. Mai 2022 erläuterte Herr Miles Guo, warum alle Statistiken über die Whistleblower-Bewegung (WB) (einschließlich der Zuschauerzahlen oder der Anzahl der Follower) völlig entstellt sind und man ihnen nicht trauen sollte.

Herr Miles Guo wies darauf hin, dass zu den Mächten, die die Whistleblower-Bewegung (WB) unterdrücken und angreifen, nicht nur die Kommunistische Partei Chinas ( CCP) zählt, sondern auch die Mächte aus dem “Sumpf”. Der „Sumpf“ ist bekannt durch die einflussreiche Macht, mit denen die Welt kontrolliert wird. 

Alle großen Medien der Welt befinden sich in den Händen von nur 5 Familien, zudem kontrollieren sie alle 3 der wichtigsten Mega-Datenzentren der Welt. Infolgedessen unterliegt jede Online-Äußerung ihrer Zensur und Unterdrückung. Natürlich stehen alle von der Whistleblower-Bewegung (WB) verkündeten Fakten und die Wahrheit über den CCP-Virus und den Impfstoff komplett auf ihrer Zielscheibe.

Herr Miles Guo verriet auch, dass die Plattformen der WB, wie viele bereits wissen, immer noch auf die Dienste von Big Tech wie Amazon und Google angewiesen sind. Aber nachdem Amazon und Google mit den heftigen militärischen Cyberangriffen der CCP zu kämpfen hatten, hatten die beiden Hightech-Giganten schließlich keine andere Wahl, als die weiße Fahne zu hissen und vor den CCP Kotau zu machen.

Dies führte dazu, dass die Live-Streaming-Funktion von Miles YouTube-Konto abgeschaltet wurde. Darüber hinaus unterliegen alle anderen WB-Media-Plattformen ihrer Unterdrückung, einschließlich GETTR. Das erklärt, warum jemand, der so einflussreich und angesehen ist wie Herr Miles Guo, seine GETTR-Followerzahl immer noch bei 100.000 hält, was deutlich unter der wahren Zahl der Follower liegt.

Doch nun hat sich das Blatt endgültig gewendet – Herr Miles Guo teilte seinem Zuschauer mit, dass ein bestimmtes Land nun eine Untersuchung eingeleitet hat, weil Miles YouTube-Konto ungerechtfertigt unterdrückt und eingeschränkt wurde und die statistischen Daten über GETTR verfälscht wurden. Nach Angaben von Experten auf diesem Fachgebiet gelten derartige Handlungen auf nationaler Ebene als Kriegshandlungen und sollten nach dem Territorialitätsprinzip des amerikanischen Recht behandelt werden.

Quelle: NSFC News
Veröffentlicht von: LK

Disclaimer: This article only represents the author’s view. Gnews is not responsible for any legal risks.

Source

Please follow and like us:

Leave a Reply

Your email address will not be published.

error

Please help truthPeep spread the word :)